Bastenfasten ist eine alltagstaugliche Fastenform für alle, die ihr Körpersystem entlasten , das Gewicht regulieren und den Stoffwechsel wieder ankurbeln möchten, um sich dadurch wohler zu fühlen.
Aufgrund unseres Lebenswandel und unserer Ernährung sammeln sich immer wieder Säuren und Schlacken in unseren Organen und Geweben an und lassen uns im wahrsten Sinne des Wortes immer "saurer" werden. Das Säure-Basen-Gleichgewicht gerät somit aus den Fugen - Unwohlsein, Beschwerden und chronische und auch psychische Krankheiten können entstehen . Basenfasten ist der freiwillige Verzicht auf sämtliche Säure bildenden Nahrungsmittel - man kann sich jedoch satt essen mit jeder Menge Obst, Gemüse, Kartoffeln, Pilze, Kräuter, Sprossen und Kernen. Basisches Essen und Genuss muss kein Gegenspruch sein!
Durch das Weglassen von Säure bildenden Lebensmittel entlasten Sie ihren Stoffwechsel und der Organismus fängt an eingelagerte Säuren und unbrauchbare Stoffwechselabfälle auszuscheiden. Die Entsäuerungseffekte sind oft schon nach wenigen Tagen sichtbar und auch spürbar – Sie fühlen sich fit, ausgeglichen und leistungsfähig und unter bestimmten Bedingungen werden Sie auch einige überflüssige Pfunde verlieren. Auch können bei einer guten Entsäuerungskur chronische Beschwerden gelindert oder sogar beseitigt werden und hormonbedingte Befindlichkeitsstörungen können wieder ins Gleichgewicht kommen. Grund genug, immer mal wieder eine Basenfastenkur zu machen und sein "Körperhaus" zu reinigen.
 
Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat,
wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen. 
(Pfarrer Kneipp 1821-1897)

 

... ein weiser Mann ...  


... und damit die basischen Kochideen nicht ausgehen, biete ich basenorientierte Kochkurse an (siehe Kochkurse) - hier lernt man, wie abwechslungsreich, lecker und kreativ basische Küche sein kann.